Zum Inhalt springen

Eintracht Frankfurt : FC Arsenal

Was ein Spiel. Was eine Atmosphäre. Was für Fans, Immer wieder beeindruckend was im Waldstadion abgeht. Was für einen Support die Fans ihren Spielern abliefern. Was wir bei jedem Spiel abliefern. Gänsehaut Momente bei jedem Spiel. Nicht anders war es beim Europacup Spiel gegen Arsenal zu erwarten. Arsenal ist eine Hausnummer. Dementsprechend war ein gutes Spiel zu erwarten und das lieferte unsere SGE. Was haben sie gekämpft und wieder einmal alles gegeben. Aber wie so oft fehlte uns der erfolgreiche Abschluss vor dem Tor. Ein Rebic, Haller und Jovic kann eben kein Paciencia, Dost und Silva ersetzen. Noch nicht!

Am Ende stand mit 0:3 ein Spielergebnis was nicht das Spiel wiedergab das wir gesehen hatten. Eine kämpferische Eintracht, der eben nur das Quäntchen Glück vor dem Tor fehlte. Leider kurz vor Spielende unaufmerksam war und innerhalb von drei Minuten zwei Tore kassierte. Ärgerlich. Aber wie sagt ein guter Freund von mir immer „Mund abbuzze und weiter geht’s„. Wir haben schon so manches Ergebnis drehen können. Ich glaube fest an unsere Jungs und ein erfolgreiches weiterkommen im Europacup. Der nächste Bundesliga Gegner am Sonntag heißt Borussia Dortmund. Klar bin ich im Stadion. Dortmund wird ein Brocken. Wir brauchen uns nicht zu verstecken und sind seit drei, vier Jahren sicherlich keine Underdogs mehr, die sich verstecken müssen. Der Gegner weiß was es heißt im Waldstadion bei unseren Fans zu spielen. Das wird kein Zuckerschlecken für die. Für uns hoffentlich drei wichtige Punkte.

Das Spiel stand ebenfalls im Zeichen des Protest gegen eine Verpflichtung von Andy Möller. Der Leiter im Nachwuchsleistungszentrum am Riederwald werden soll. Unter anderem ein ehemaliger Eintracht Spieler, der Aussagen wie „Zur Eintracht habe ich keine Verbindung. Mit Frankfurt habe ich nichts zu tun“ traf. Sorry aber wenn die Gerüchte stimmen sollten das er in Gesprächen ist für den Job, dann kann ich mich nur dem Protest anschliessen. Ohne Worte. Ein Mann zu verpflichten der sich mit dem Verein nicht identifizieren kann oder möchte. Hau ab! Den Rest haben die UF97 auf einem Banner zum Ausdruck gebracht.

Zu guter letzt war es mir eine Ehre mit den anderen Jungs auf dem Rang das Spiel erleben zu dürfen. Wir sind inzwischen seit vier Heimspielen im Europacup vereint, kannten uns vorher nicht und rocken jedes Spiel erneut ab. Was eine Truppe. Was für prima Jungs. Danke. Und einer ist Frank, denn ich bereits seit fast fünf Jahren kenne. Danke Digga, das es dich gibt.

Frankfurt: Trapp – Hinteregger, Hasebe, Abraham – Kostic, Sow, Kohr, da Costa (74. Chandler) – Kamada – Dost (64. Paciencia), Silva

Arsenal: Martinez – Kolasinac (80. Maitland-Niels), Luiz, Mustafi, Chambers – Willock (72. Ceballos), Xhaka, Torreira – Saka, Aubameyang, Smith Rowe (60. Pepe)

Tore: 0:1 Willock (38.), 0:2 Saka (85.), 0:3 Aubameyang (87.)

Gelbe Karten: Hinteregger, Kamada
Gelb-Rot: Kohr (79.)

Schiedsrichter: Massa (Italien)
Zuschauer: 48.000 (ausverkauft)

Kommentar verfassen