Zum Inhalt springen

Eintracht Frankfurt : Mainz 05

Das letzte Heimspiel für diese Saison stand an. Ein letztes mal Stadionluft schnuppern, bevor die Eintracht ein Auswärtsspiel in München hat und danach in die wohlverdiente Sommerpause geht. Nochmal eine fünfzig Zentimeter Feuerwurst für einen Fünfer und ein kühles Blondes genießen. Man was genieße ich die Heimspieltage unserer Eintracht.

Mein Gefühl sagte mir, das Spiel gegen Mainz gewinnen wir. Auch wenn die Jungs nach dem Spiel gegen Chelsea über einhundertzwanzig Minuten und elf meter schießen sicherlich noch ausgelaugt waren, lagen doch nur drei Tage Pause dazwischen. Mainz stand auf Platz acht und wir auf Platz vier. Man merkte nach Anpfiff den Jungs aber schnell das kräftezehrende Spiel gegen Chelsea noch an. Es gab einige Torchancen, leider fehlte der erfolgreiche Abschluss. Die Mainzer dagegen machten läuferisch einen frischeren Eindruck. Das Ende vom Lied war, dass die Mainzer null zu zwei das Spiel gewinnen konnten. Schade. Irgendwie sauer konnte man auf unsere Jungs nicht sein. Gaben sie schließlich alles, was möglich war. Verdienter Applaus der Fans nach dem Spiel. „Ob Niederlage oder Sieg deine Fans sind immer hier!“

Jetzt heißt es regenerieren und den Bayern am letzten Spieltag das Leben schwer machen. Ein Sieg wäre das schönste Geschenk und ein guter Abschluss um uns vielleicht noch ein Platz für die Champions League oder dem Europapokal zu sichern. Dann muss Dortmund nur noch in Gladbach gewinnen und der neue Deutsche Meister heißt BVB. Was mir immer noch lieber ist, als die verkappten Bayern.

In diesem Sinne #nurdieSGE

Frankfurter Jungs. Frankfurter Jungs. Wir sind alle Frankfurter Jungs.

Kommentar verfassen